• 4.2/5
  • 65 Bewertungen
kinderwagentest24.net

Buggys im Kinderwagen TestBabys wachsen sehr schnell. Sie werden manchmal schneller groß, als uns lieb ist, denn eigentlich möchten wir sie ewig klein behalten. Doch jeder von uns wird älter und so wird es auch für Eltern wieder Zeit, wichtige Entscheidungen für ihre Kleinen zu treffen. In diesem Kinderwagen Test geht es um die leichte Elite aus der von uns vorgestellten Reihe verschiedener Arten von Kinderwagen: Die Buggys.

Informieren Sie sich auf dieser Seite über den Nutzen von Buggys, die Vorteile und Nachteile und die Buggys, die für uns am besten abgeschnitten haben.

Der Nutzen eines Buggys im Kinderwagen Test

Babys, die allmählich aus ihrem Körbchen herauswachsen, tut es gut, die Welt mit eigenen Augen zu sehen und zu begreifen. Dafür eignen sich Buggys ideal, denn hier sitzen die Kinder aufrecht drin und haben freie Sicht auf das vor ihnen Liegende.

Jetzt die von anderen Eltern bestbewerteten Buggys unter 200 Euro bei Amazon finden

Die EU schreibt für Buggys ein Mindestalter von 6 Monaten vor. Dies ist jedoch ein medizinischer Fauxpas, denn in diesem Alter haben die Kleinkinder noch nicht die nötige Muskulatur entwickelt, um selbstständig sitzen zu können. Im verantwortungsvollen Kinderwagen Test wird deswegen ein Mindestalter von 12 Monaten empfohlen.

Vor- und Nachteile eines Buggys im Kinderwagen Test

Buggys sind sehr wendig und gelenkig. Durch ihre kleinen Doppelreifen fahren sie sicher durch die Gänge und nehmen nur wenig Platz ein. Außerdem sind sie schnell und unkompliziert zusammenzubauen und passen so in fast jede Autoecke. Für das Reisen sind sie also bestens geeignet. Einige Buggys können außerdem auch für junge Säuglinge geeignet sein, indem sie entweder als Kombikinderwagen oder mit weit verstellbarer Rückenlehne konstruiert sind.




Der offensichtliche Nachteil der Buggys wird in beinahe jedem Kinderwagen Test angeprangert: Sie eignen sich nicht für Feld- und Schotterwege, d.h. alle Wege, die außerhalb von ebenen Flächen verlaufen, sind nicht mit einem Buggy zu passieren, ohne einen hohen Kraftaufwand und ein durchgeschütteltes Baby in Kauf zu nehmen. Wer also gerne mit dem Baby abseits der befestigten Straßen unterwegs ist, dem wird an dieser Stelle vom Kinderwagen Test dringend von einem Buggy abgeraten.

Empfehlungen vom Kinderwagen Test

Werbung
Der 1. Sieger im Kinderwagen Test ist der Pliko P3 Compact Classico, denn er ist aufgrund der äußerst einfachen Handhabung ein wahres Geschenk für jede Mutter. Dieser Buggy bietet unzählige kleine Extras, die Ihnen im täglichen Leben einiges erleichtern werden. Selbst für kleine Geschwister gibt es eine rutschfeste Fläche, auf denen sie sich für einige Minuten ausruhen können. Im Kinderwagen Test begeistert er mit vielen Extras und seiner beeindruckend festen Fahrweise.

Der 2. Sieger hier im Kinderwagen Test ist der Zapp Buggy von Quinny. Auch dieser Buggy ist sehr wendig und einfach zu bedienen. Das Highlight dieses Kinderwagens ist die extreme Raumreduzierung und ein äußerst geringes Gewicht. Er passt in jedes noch so kleine Auto und ist auch aufgebaut sehr schmal und platzsparend, ohne an Sicherheit oder Komfort zu verlieren. Für das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis erhält auch dieser Buggy eine lobende Erwähnung in unserem Kinderwagen Test.