• 4/5
  • 60 Bewertungen
kinderwagentest24.net

KombikinderwagenDie Auswahl an Kinderwagen ist groß. Viele Eltern entscheiden sich für einen Kombikinderwagen. Er ist von Geburt an bis ins Kindergartenalter hinein geeignet. Ermöglicht wird dies durch diverses, im Lieferumfang enthaltenes Zubehör, mit dem sich der Wagen möglichst unkompliziert umbauen lassen sollte. Bei der Auswahl von einem Kombikinderwagen kommt es aber nicht nur auf einen einfachen Umbau an. Wir haben Ihnen im Folgenden einige Tipps zusammengestellt, wie Sie den zu Ihren Ansprüchen passenden Kombikinderwagen finden.

Wesentliche Eigenschaften von einem Kombikinderwagen

Kombikinderwagen sind in der Regel robuste und überaus stabile Kinderwagenmodelle. Für eine lange Lebensdauer sind derartige Merkmale unverzichtbar. Wünschen Sie sich einen Kinderwagen, der auch abseits befestigter Wege Fahrkomfort bietet, sollten Sie auf Luftbereifung und eine gute Federung achten.




In der Stadt oder für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel empfiehlt sich ein Kombikinderwagen mit schwenkbaren Rädern. Sie erlauben Wendemanöver auf engstem Raum und sind daher besonders angenehm in der Handhabung. Kombikinderwagen stellen eine Kombination aus Kinderwagen und Sportwagen dar. Manche lassen sie sich sogar zum Buggy umbauen. Bei den meisten Exemplaren bildet der Sportwagen das Grundgestell. Er wird durch eine Tragetasche oder eine Babywanne zum Kinderwagen für Säuglinge und Babys, die noch nicht sitzen können. Andere bringen einen Sportsitz mit, der mit Erreichen des entsprechenden Alters auf dem Fahrgestell montiert wird.

Ein Kombikinderwagen mit Babywanne oder Tragetasche?

[sam id=5 codes=’true’]Ob der Kombikinderwagen eine Babywanne oder eine Tragetasche besitzt, ist Geschmackssache. Eine Tragetasche bietet den Vorteil, dass ein schlafendes Kind mitsamt der Tasche aus dem Wagen gehoben werden kann. Andererseits ist eine Tragetasche zumeist aus Stoff und nicht so stabil wie eine Wanne, die fest am Kinderwagen angebracht ist. Bei Winterbabys könnte ein Kriterium sein, dass eine Wanne besser vor Nässe und Kälte schützt als eine Tasche. Nachteile von einem Kombikinderwagen sind sein Gewicht und sein Platzbedarf, zumindest im Vergleich zum Buggy oder Sportwagen. Es gibt kaum ein Modell, das unter 15 kg wiegt. Und auch wenn der Kombikinderwagen wie andere Kinderwagen zusammengeklappt werden kann, passt er häufig nur in einen Kombi oder einen Van.

Ein Fazit zum Kombikinderwagen

Ein Kombikinderwagen vereint Erstlingswagen, Sportwagen und manchmal sogar Buggy in einem Kinderwagenmodell. Es sind verschiedene Ausführungen verfügbar. Kleine Babys werden in einer Babywanne oder einer Tragetasche transportiert. Später werden jene herausgenommen und der Wagen – eventuell durch die Montage eines speziellen Sitzes – zum Sportwagen umfunktioniert. Eine Übersicht vieler verschiedener Marken und Modelle, sowie günstige Angebote finden Sie hier auf Amazon.